Astaxanthin Informationen

Astaxanthin Informationen

 Fisch ist seit vielen Jahren ein sehr beliebtes Nahrungsmittel, das den menschlichen Organismus mit vielen lebenswichtigen Stoffen wie vor allem den Proteinen versorgt. Demgemäß gibt es unzählige Fischgerichte und Zubereitungsarten. Kein Wunder also, dass die Weltmeere längst fast leer gefischt sind. Es gibt Fangquoten, deren Einhaltung streng überwacht wird. Sie sollen vor allem dafür sorgen, dass sich die Bestände wieder erholen. Im Jahr 2018 werden die Verantwortlichen ihre besondere Aufmerksamkeit auf den Aal und den Hering lenken müssen. Für jede einzelne Fischart wird eine Zahl, die „Total Allowable Catch“ (TAC) festgesetzt, und betroffene Fischer erhalten unter Umständen eine Ausgleichszahlung. Doch wie soll man in dieser Zeit den Hunger des Konsumenten nach Fisch stillen? Findige Geschäftsleute haben die Antwort in der Errichtung so genannter Aquafarmen gefunden. Dort züchten sie die Fische. Ganz genauso wie Schweine und Hühner leben auch diese armen Wesen in der Massentierhaltung. Das bedeutet sehr wenig Platz, standardisierte Futtergaben und keine Möglichkeit, ein natürliches Dasein zu fristen. Es ist noch gar nicht so lange her, dass der edle Lachs nur an Feiertagen auf den Tisch kam. Das hat sich heute gründlich geändert. Wir können das rötliche Filet in jedem Discounter für wenig Geld kaufen. Aber eigentlich wäre dieses Fleisch grau. Denn in der Gefangenschaft konnte sich der Lachs nicht artgerecht – also von Krill – ernähren. Dieser wiederum lebt vor allem von einer kleinen Alge, die man als Haematoccocus Pluvialis bezeichnet.

 Was tut der Züchter also, der seinen Lachs zum besten Preis verkaufen möchte? Er sorgt durch einen bestimmten Zusatz zum täglichen Futter für die Farbe, die sich der Verbraucher wünscht. Welche Substanz er in welcher Menge verabreichen muss, zeigt ihm das SalmoFan-Lineal. Hier handelt es sich um eine Farbpalette, auf der die 20 eher blass, die 34 aber tiefrot und damit natürlich am teuersten ist. Dieses nützliche Hilfsmittel erinnert an eine Palette, die Sie in Farbengeschäften und Baumärkten nutzen können, wenn Sie sich die Farben für Ihre Wände aussuchen. Je nachdem, welche Färbung das Fleisch des gezüchteten Lachses später aufweisen soll, muss dem täglichen Futter mehr oder weniger Astaxanthin zugesetzt werden. Hier handelt es sich um ein Xanthophyll, das wiederum eines der unzähligen Caratinoide ist. Die Substanz kann allerdings noch Einiges mehr, als nur das Fleisch von Zuchtfischen einzufärben. Denn sie ist auch das stärkste antioxidative Mittel, das uns die Natur bereit stellt. Und anders als bei den Erzeugnissen der pharmazeutischen Industrie sind bei einer Einnahme auch keinerlei Neben- und Wechselwirkungen zu befürchten. Ja, mehr noch: Je länger Sie das Substrat zu sich nehmen, desto höher reichert es sich in Ihrem Organismus an und kann Ihnen somit immer besser helfen. So ist es zum Beispiel möglich, dass Sie sich durch eine tägliche Einnahme vor schmerzendem Sonnenbrand schützen können und sich Ihre Fähigkeit zur geistigen Konzentration mehr und mehr verbessert.
Die Substanz mit der grell roten Farbe hat sich vor allem aber auch als die schärfste Waffe im Kampf gegen allzu viele freie Radikale erwiesen. Dies sind Sauerstoffverbindungen, die sehr aggressiv vorgehen. Ihnen ist nämlich ein Elektron abhanden gekommen, das sie sich nun wieder beschaffen wollen. Dabei ist es ihnen völlig egal, ob sie das fehlenden Teil aus dem Blut oder einem wichtigen Organ erhalten. Daher sind sie als Auslöser zahlreicher Erkrankungen berüchtigt.


Diesen Prozess des ständigen Stehlens von Elektronen bezeichnet man auch als oxidativen Stress. Und Stress ist etwas, das Ihnen sicherlich nicht fremd ist. Kein Wunder also, wenn Sie sich im Laufe des Arbeitslebens von Jahr zu Jahr immer lustloser fühlen und morgens am liebsten liegen bleiben würden. Falls Sie den ganzen Tag in den Monitor Ihres Computers starren, Ihrem Körper wenig Bewegung gönnen, rauchen und sich vielleicht auch ungesund ernähren, sind zahlreichen Beschwerden Tür und Tor geöffnet. Denn eine solche Art zu leben begünstigt das Entstehen von immer mehr freien Radikalen und somit immer größerem oxidativen Stress. Doch zum Glück haben Sie die Möglichkeit, Astaxanthin zu sich zu nehmen. Dies kann den unheilvollen Prozess bremsen, wenn nicht sogar ganz zum Erliegen bringen.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!